Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00e4477/wp-content/themes/shaken-grid-premium/functions/framework-init.php on line 251
Sachbuch | JUSO-Bibliothek
978-3-312-00399-0_2751145621-74[1]

Machtgier – Wer die Schweiz wirklich regiert

Politik ist Show. Die Politiker gaukeln ihren Wählern durch die Inszenierung in den Medien eine Bedeutung vor, die sie gar nicht haben. Die Wucht der Globalisierung verändert und verformt massiv auch die dirkete Demokratie Schweiz.

Viktor Parma durchleuchtet im Wahljahr 2007 die eidgenössische Machtelite, porträtiert die einflussreichsten Hintermänner und Spielmacher, enthüllt ihre Verbindungen und Absprachen, ihre geheimen Treffen und Strategien, erzählt Unbekanntes und auch Amüsantes,

Parma enthüllt und belegt eine Wirklichkeit, die in Reden von Bundesräten und Wirtschaftsgrössen meisst verharmlost und nicht selten abgestritten wird:

Staatsorgarne, die sich gängeln lassen, Konzerne, die sich als übernationale Gegenmacht geben. Parma zeigt aber auch, wo die Alternative zu einer von versteckten Interessen gesteuerten Scheinpolitik liegt und wie Machtkontrolle doch noch möglich wäre. Die Demokratie ist herausgefordert.

 

2007 Nagel & Kimche

4B56696D677C7C32393935333938327C7C434F504C[1]

Die käufliche Schweiz

2011 ist Wahljahr in der Schweiz – und das Land steckt in der Krise. Die Ursachen liegen tief und sind weit über den Machtkapf der Parteien hinaus eine Bedrohung für das vielgerühmte “Erfolgsmodell Schweiz”.
Die direkte Demokratie wird zur defekten Demokratie. Die Teilhabe des Bürgers an der Politik steht auf dem Spiel. Die Balance von Wirtschaft und Staat ist in Gefahr.

Anschaulich und klug beleuchten Voktor Parma und Oswald Sigg die Schieflage der helvetischen Ordnung, untersuchen die Rollen von Konzernen und Medien und zeigen, wie die Republik zu retten ist. Ein wichtiges Buch für alle, die in diesem Land leben – und an seiner Zukunft Teilnehmen wollen.

2011 Nagel & Kimche

F11_U1.indd

Wohin treibt die Schweiz?

Das vergangene Jahrzehnt war für die Schweiz eine Phase der Normalisierung, aber auch einer gewissen Ratlosigkeit. Niemand scheint recht zu wissen, wie es mit dem Land weitergehen soll – ob die Schweiz noch Utopien birgt, was auf sie zukommt, ob sie die Kraft hat, ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Zehn prominente Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst nehmen Stellung dazu – und entwerfen eine je eigene Vision für ihr Heimatland.

Das Buch basiert auf Vorträgen, die im Rahmen der vom Theater Basel und der Wochenzeitung DIE ZEIT veranstalteten Reihe “Rede-ZEIT: Wohin treibt die Schweiz?” im Schauspielhaus des Theaters Basel gehalten wurden.
Weiterlesen →

978-3-03778-244-6[1]

Mensch Klima!

Mensch Klima! setzt sich zum Ziel, das komplexe Klimasystem zu erkunden, die Erkenntnisse der Klimaforschung verständlich darzustellen und die Hintergründe der Klimapolitik aufzuzeigen. Denn das Wissen um Fakten und Zusammenhänge ist Voraussetzung für Problembewusstsein und Meinungsbildung.

Das Buch gewährt Einbicke in die Klimageschichte der Erde und zeigt, welche Faktoren für den Klimawandel verantwortlich sind. Mensch Klima! stellt Fragen und gibt Antworten: Warum wird es auf der Erde wärmer? Mit welchen Folgen müssen wir rechnen? Was können wir dagegen tun? Wer bestimmt die Zukunft?

Als Bildband und Lesebuch wendet sich Mensch Klima! in einprägsamen Texten und packenden Bildsequenzen an alle, die sich mit Kenntnis und Verstand dem wohl akutesten Problem unseres Planeten stellen wollen.

Weiterlesen →

9783825224561[1]

Michael Berger – Karl Marx: “Das Kapital”

Marx’ “Kapital” ist eines der welthistorisch wirkungsmächtigsten Bücher. Die darin entfaltete Unternehmung das kapitalistischen Wirtschaftssystem, das an seinen eigenen Wiedersprüchen zugrunde gehen muss, hat wieder an Aktualität gewonnen, seit die verheerenden Auswirkungen der ungebremsten ökonomischen Globalisierung erkennbar werden.

Michael Bergers Einführung leitet die Leser behutsam durch alle drei Bände des Werks. Wissenschftliche Gegenpositionen zu Marx und der gegenwärtige Diskussionsstand einer an Marx orientierten Ökonimie werden erörtert. Auch die Erfolge und Misserfolge der sozialistischen Systeme, die zwischen 1917 und 1989 existierten, finden Berücksichtigung.

Dieses Buch ist sinnvoll paralell zum Kapital zu lesen. Gerade, wenn man in der Wirtschaftstheorie nicht sattelfest ist oder aber man liesst nur dieses, da durchgehend Textpassagen des Kapital erläutert werden. Ebenso beinhaltet das Buch die wichtigsten Aussagen Marx. Aber dennoch eine schwere Kost!

c1ed89e995[1]

Rohstoff – Das gefährlichste Geschäft der Schweiz

Mit diesem brisanten Buch durchleuchtet die Erklärung von Bern (EvB) erstmals die Rolle von Schweizer Unternehmen im boomenden Rohstoff-Business und die globale Bedeutung der Rohstoffdrehscheibe Schweiz. Sie berichtet über die Hintergründe und Opfer, erklärt die Funktionsweise des Rohstoffhandels und die Konflikte in den Herkunftsländern, zeigt Alternativen und stellt Forderungen. Diese exklusive Recherche eines wirtschaftspolitischen Schlüsselthemas wird zu reden geben.

ISBN 978-3-905801-50-7

Bild für Inserat

Peter Sutter – ZEIT für eine ANDERE WELT, Warum der Kapitalismus keine Zukunft hat

Angesichts der unabsehbaren Folgen der gegenwärtigen Weltwirtschaftskrise, der immer grösser werdenden Kluft zwischen Armut und Reichtum sowie aller weiterer Zukunftsbedrohungen bis hin zur globalen Klimakatastrophe kommt Peter Sutter zum Schluss, dass der Kapitalismus keine Zukunft hat und dass es unerlässlich ist, ihn durch eine neue, von Grund auf andere Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung zu ersetzen. Peter Sutter geht in seinem Buch schwerpunktmässig auf die wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Verhältnisse in der Schweiz ein, die Sichtweise sowie die daraus gewonnenen Erkenntnisse lassen sich aber auf sämtliche kapitalistische Staaten sowie auf das weltweite Wirken des kapitalistischen Wirtschaftssystems übertragen. Ein Buch, das nicht nur die bestehenden Verhältnisse kritisch hinterfragt, sondern vor allem auch Mut machen will, sich auf den Weg zum Aufbau einer neuen, friedlichen, sozial gerechten und zukunftsfähigen Welt zu machen.

Weiterlesen →

schlachten_beenden[1]

Das Schlachten beenden

“Zur Kritik der Gewalt an Tieren. Anarchistische, pazifistische, feministische und links-sozialistische Traditionen.”

nautilus_pb

Unsichtbares Komitee: “Der kommende Aufstand”

Der kommende Aufstand ist ein politischer Essay, der erstmals 2007 unter dem Titel “L’Insurrection qui vient” in französischer Sprache mit der Autorangabe “Comité invisible” (Unsichtbares Komitee) erschienen ist.

Die Schrift bezieht sich auf Unruhen, Demonstrationen und Aufstände in den Jahren vor dem Erscheinen des Textes, zum Beispiel in Griechenland und Frankreich. Die Autoren sehen in den Revolten „Symptome des Zusammenbruchs der westlichen Demokratien“ und proklamieren als Alternative eine Gesellschaft von föderierten Kommunen und selbstverwalteten lokalen, ökonomischen Organisationen. Das Buch behandelt in sieben Kapiteln die Themen Identität, Gesellschaft, Arbeit, Raum, Ökonomie, Ökologie, Zivilisation und Kultur. Im Praxisteil werden Möglichkeiten und Notwendigkeiten eines kommenden Aufstandes dargelegt.

Innerhalb verschiedenster Kreise wurde das Werk kritisch diskutiert. Siehe dazu z.B. taz: “Der kommende Lautstand”

Das hier verfügbare Audiobuch stammt von freie-radios.net und wurde vom Antifa Medienzentrum Dortmund unter der Creative Commons Lizenz (Nichtkommerziell, Bearbeitung erlaubt, Weitergabe unter gleicher Lizenz erwünscht) veröffentlicht.

Download Audiobuch “Der kommende Aufstand”, mp3 ca. 3h

2011_01030017[1]

Karen Duve: “Anständig essen”

Im Mittelpunkt steht die Frage nach unserem Verhältnis zu Tieren. Wie die meisten Menschen ist auch Karen Duve Tierfreund: Mit Hund, Katzen, Hühnern, Pferden und einem Maulesel lebt sie auf einem Hof in Brandenburg.
Mehrere 1000 Euro wendet sie für Operationen und Chemotherapien ihrer krebskranken Bulldogge „Bulli“ auf. Und wenn sie vom Tierarzt betrübt nach Hause kommt, holt sie die Packung „Hähnchen-Grillpfanne“ aus der Tiefkühltruhe, für 2,99 Euro im Supermarkt gekauft. Ohne groß darüber nachzudenken.

In eben dieser Gedankenlosigkeit aber steckt Grausamkeit, so Duve. Die Bewusstwerdung dieser Grausamkeit, darum geht es ihr.

http://www.youtube.com/watch?v=SEOrMc9rXeE