Karen Duve: “Anständig essen”

Im Mittelpunkt steht die Frage nach unserem Verhältnis zu Tieren. Wie die meisten Menschen ist auch Karen Duve Tierfreund: Mit Hund, Katzen, Hühnern, Pferden und einem Maulesel lebt sie auf einem Hof in Brandenburg.
Mehrere 1000 Euro wendet sie für Operationen und Chemotherapien ihrer krebskranken Bulldogge „Bulli“ auf. Und wenn sie vom Tierarzt betrübt nach Hause kommt, holt sie die Packung „Hähnchen-Grillpfanne“ aus der Tiefkühltruhe, für 2,99 Euro im Supermarkt gekauft. Ohne groß darüber nachzudenken.

In eben dieser Gedankenlosigkeit aber steckt Grausamkeit, so Duve. Die Bewusstwerdung dieser Grausamkeit, darum geht es ihr.

http://www.youtube.com/watch?v=SEOrMc9rXeE