4B56696D677C7C32393935333938327C7C434F504C[1]

Die käufliche Schweiz

2011 ist Wahljahr in der Schweiz – und das Land steckt in der Krise. Die Ursachen liegen tief und sind weit über den Machtkapf der Parteien hinaus eine Bedrohung für das vielgerühmte “Erfolgsmodell Schweiz”.
Die direkte Demokratie wird zur defekten Demokratie. Die Teilhabe des Bürgers an der Politik steht auf dem Spiel. Die Balance von Wirtschaft und Staat ist in Gefahr.

Anschaulich und klug beleuchten Voktor Parma und Oswald Sigg die Schieflage der helvetischen Ordnung, untersuchen die Rollen von Konzernen und Medien und zeigen, wie die Republik zu retten ist. Ein wichtiges Buch für alle, die in diesem Land leben – und an seiner Zukunft Teilnehmen wollen.

2011 Nagel & Kimche

F11_U1.indd

Wohin treibt die Schweiz?

Das vergangene Jahrzehnt war für die Schweiz eine Phase der Normalisierung, aber auch einer gewissen Ratlosigkeit. Niemand scheint recht zu wissen, wie es mit dem Land weitergehen soll – ob die Schweiz noch Utopien birgt, was auf sie zukommt, ob sie die Kraft hat, ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Zehn prominente Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst nehmen Stellung dazu – und entwerfen eine je eigene Vision für ihr Heimatland.

Das Buch basiert auf Vorträgen, die im Rahmen der vom Theater Basel und der Wochenzeitung DIE ZEIT veranstalteten Reihe “Rede-ZEIT: Wohin treibt die Schweiz?” im Schauspielhaus des Theaters Basel gehalten wurden.
Weiterlesen →