Schweiz: Abgeschreckt, aber noch da

Vier abgewiesene Asylsuchende erzählen von ihrem Leben in der Schweiz. Ein Leben in der Notschlafstelle, im Bunker, draussen, in ständiger Angst vor Abschiebung mit 10 Franken pro Tag.

tumblr_lf6ox14Gyk1qcz0hxo1_400[1]

Workfare – Sozialstaatliche Repression im Dienst des globalisierten Kapitalismus von Kurt Wyss

In den vergangenen zwanzig Jahren wurde in vielen Ländern eine neue Sozialpolitik unter Stichworten wie Work Not Welfare, Arbeit statt Sozialhilfe, Arbeitsintegration, 1-Euro-Jobs, Integration statt Rente oder ähnlichem durchgesetzt. Diese Sozialpolitik lässt sich mit einem aus dem Amerikanischen stammenden Neologismus kurz als Workfare bezeichnen (als Zusammenzug der Worte Work und Welfare).

Die vorgelegte Untersuchung unternimmt den im deutschsprachigen Raum bislang einzigartigen Versuch, Workfare in einer umfassenden Weise zu erklären.

http://www.edition8.ch/autoren/workfare.html